Unser Silvesterrezept

Manche Menschen freuen sich auf Silvester: Das alte Jahr vorbei ziehen lassen und das neue Jahr 'Willkommen' heissen. Manche mögen Silvester überhaupt nicht, zu viel Trubel und Lärm.

Unsere Vierbeiner, egal ob im Hause oder im Wald, verstört dieser Tag. Die einen mehr die anderen weniger. 

Ängste können sich langsam aufbauen oder auch plötzlich auftreten. Dein Hund kann letztes Jahr noch beim Feuerwerk belustigt und interessiert zugesehen haben und heuer ängstlich auf die Gerüche und Geräusche reagieren. 


Unser persönliches Silvester - Rezept

  • Vormittags ein extra großer Spaziergang, danach Mittagessen wie gehabt.
  • Nachmittags nochmals kurz raus.
  • Charly & Heidi sind immer an den langen Schleppleinen. Die Tage vor und nach Silvester ist das (ausbruch)sichere und bei manchen Hunden auch doppelte ANLEINEN mit einem Sicherheits-, Brustgeschirr oder auch breitem Halsband um so wichtiger! Bitte KEIN Freilauf!
  • Wenns langsam dunkel wird, werden alle Fenster und Rollo runter gemacht und der Fernseher etwas lauter gestellt.
  • Frauchen sitzt gewappnet mit super leckeren Lieblingsleckerlies bereit auf der Couch.
  • Beim ersten Knall wird Party gemacht und Leckerlies kommen angeflogen mit einem jubelnden Frauchen.
  • In diesem Sinne geht der Abend weiter, bei jedem Geräusch freut sich die Familie und die Leckerlies reißen nicht ab.  Auch Kauartikel und Kong gibts reichlich, denn ‘KAUEN BERUHIGT’.
  • In den Garten gehts erst nach Mitternach wieder und dann auch nur in Begleitung von Herrchen. 

Charly & Heidi kennen dieses Ritual seit Jahren und verschlafen meist um Mitternach den größten Lärm. Böse Zungen behaupten weil sie sich dann schon so vollgefuttert haben mit Leckerlies.  Aber he, wer brav & tapfer ist wird beloht!

 


Generell gilt, bietet euren Hunden Schutz! Wenn dein Hund Angst zeigt und deine Nähe sucht, biete ihm Schutz an indem du deinen Hund das gibst, was er gerade zeigt & braucht. Das kann Kontaktliegen sein, unter die Decke kriechen, oder eine Höhle aufsuchen wie den Tisch oder unter die Bank etc.. Die Angst deines Hundes wird durch Ihre Zuwendung und Aufmerksamkeit gelindert. Die Angst deines Hundes kann durch deine Aufmerksamkeit nicht verstärkt werden! Du darfst für deine Hund da sein und sie im Arm halten wenn sie das möchten. :) 

Belohnt positives Verhalten bereits vorab beim leisesten Geräusch und wartet nicht, bis es ganz schlimm wird und bleibt dran. Jeder Hund kann eine Silvesterangst entwickeln, lasst eure Vierbeiner daher bitte nicht alleine zu Hause. 


Jeder Hund ist anders und individuell, bei Fragen gerne melden!

 

Ich wünsch euch einen guten Rutsch und viel Gesundheit & Glück in neuem Jahr!